Motivation

Unser Ziel ist es, durch einen branchen- und unternehmensübergreifenden Wissensaustausch klimafreundliche Logistik zu fördern und weiterzuentwickeln.

Die Herausforderung: klimafreundliche und wirtschaftlich sinnvolle Logistikmaßnahmen identifizieren

Die Logistik verursacht weltweit mehr als 5,5 Prozent aller Treibhausgasemissionen – Tendenz steigend. Für uns ist eine solche Zahl kein Grund zur Verzweiflung, sondern eine Motivation zum Handeln!

Das Pariser Klimaabkommen, der Klimaschutzplan 2050 und das geplante Klimaschutzgesetz der Bundesregierung setzen neue politische Rahmenbedingungen für die Wirtschaft und Unternehmen. Klar ist: Unternehmen werden eine zentrale Rolle bei der Erreichung der Klimaziele spielen.

Wie aber können Logistikprozesse modifiziert werden, sodass Klimaschutz und wirtschaftlicher Nutzen vereinbart werden? Viele Unternehmen wollen Verantwortung übernehmen und ihre Logistik klimafreundlicher aufstellen. Angesichts komplexer Zulieferketten und Logistikprozesse fehlen oftmals jedoch Wissen und Erfahrung, um ins konkrete Handeln zu kommen.

Unser Angebot: Chancen der grünen Logistik erkennen und nutzen


In diesem Spannungsfeld zwischen Bereitschaft zum Handeln und fehlenden Erfahrungen setzt diese Plattform an und leistet ein Angebot. Unsicherheiten und Hemmschwellen sollen durch den Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen und Branchen abgebaut werden. Der Erfahrungsschatz vieler Unternehmen im Bereich klimaschonender Transportlogistik wächst stetig. Hier wollen wir dieses dezentrale Wissen bündeln, damit den Wissensaustausch fördern und neue Impulse für mehr Klimaschutz im Güterverkehrssektor setzen.

Diese Sammlung von Best Practices soll lebendig gestaltet werden; jede Branche und jedes Unternehmen ist eingeladen, diese Sammlung zu erweitern. Machen Sie einfach hier mit! Klimaschutz ist eine Querschnittsaufgabe und fordert von uns allen neues Denken und neue Allianzen.

Wir hoffen, dass die unternehmerischen Beispiele Ihr Interesse wecken und freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Entstanden ist diese Plattform im Rahmen des Verbundprojektes „Weg in die <2°-Wirtschaft“. Das Projekt „Weg in die <2°-Wirtschaft“ wurde gemeinsam von der Stiftung 2° – Deutsche Unternehmer für Klimaschutz und WWF Deutschland durchgeführt und durch die 2°-Förderer initiiert. Es wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert und durch die sustainable AG begleitet.